Es brauen sich über dem Schwarzwald Wolken zusammen

Es sieht nach Gewitter und Regen aus, Regen der dringend notwendig wäre. Bei uns sind die Grillplätze gesperrt und offenes Feuer wegen akuter
Brandgefahr verboten.
OLYMAchtung Tiefflieger
OLYMAuch im Westen sind jetzt Wolken zu sehen
Am Wegesrand – alles dürstet nach Wasser
Auch hier Trockenheit pur

Auch heute wieder auf Wanderschaft

An Jöhlingen vorbei in den Wald
Blick auf Wössingen
Nochmals Blick auf Wössingen
Landschaft zwischen Wöschbach und Wössingen
Landschaft bei Wöschbach
Weg bei Wöschbach
Landschaft zwischen Wöschbach und Wössingen
Schon wieder so ein komischer Zweibeiner wo kommen die bloß aller her
Blick auf Wöschbach
Blick in die Rheinebene in Richtung Karlsruhe – wie meistens diesig

Immer wieder inspirierend

Idyllische Waldwege
Immer wieder erbauend und neu
Sie sind wieder früh dran mit dem Holzeinschlag
Es sieht schon sehr nach Herbst aus
Herbstlandschaft im Kraichgau
An Dürrenbüchig vorbei zurück nach Wössingen
Es ist alles so trocken deshalb ist Regen dringend erforderlich
Blick zurück nach Dürrenbüchig

Experimentiert und rumgefummelt

Als ich mit dem Bloggen anfing, waren Blogs irgendwie cool und wir waren noch eine kleine Minderheit. Die meisten Menschen wußten überhaupt nicht was dies sein sollte. Wie oft wurde ich belächelt, als ich davon erzählte, daß ich einen Blog betreibe!

Das ist mehr und mehr vorbei. Die Mehrheit tummelt sich jetzt in den Sozialnetzen, wie Facebook und Twitter etc. Wie schnell wird da irgendwas in die sozialen Netzwerke gekippt? Die Aufmerksamkeitsspanne ist dort – je nach Plattform – erst einmal sehr hoch, aber schnell vergessen.  Die ganze Machart gefällt mir da nicht. Wenn ich so die Vergangenheit Revue passieren lasse, wie viele Blogs ich schon betrieben habe …
Die allermeiste Blogsoftware habe ich auch schon ausprobiert. Ja, am Anfang habe ich mir selber in html und diverse andere Programmiersprachen Blogs und Webseiten erstellt. Auch im Bereich Webseiten erstellen,  habe ich sehr viele Programme (Software) ausprobiert und damit gearbeitet. Viele Blogs habe ich auch selber aufgesetzt und auf eigenem Server betrieben. Bis mir alles zu viel wurde. Nun bin ich wieder einmal in der Phase, wo ich hinterfrage, ist es mir wert all den Aufwand zu treiben und weiterhin zu bloggen !?!
Nun habe ich nochmals ein paar Stunden dran gehängt, um sehr viele Templates zu testen und zu probieren, wie sie sich machen.
Genauso ins Hintertreffen geraten  sind Foren und  Communitys. Habe ja mehrmals in Erwägung gezogen, daß ich nochmals in eine handfeste CMS-Software einsteige. So den Nachfolger von Web to date zu verwenden  – die CMS-Software Siquando, ist nach wie vor noch so ähnlich wie Web to date aufgebaut. Da ich aber weiß, wie viel mehr Arbeitsaufwand da drin steckt, schrecke ich doch davor zurück. Außerdem ist diese Software nicht gerade billig.

Bei der Hitze im kühlen Wald unterwegs



Weg in die Ferne

Trotz Hitze war ich länger unterwegs

Am Waldesrand Königsbach
Weg nach Königsbach
Blick nach Stein

Trotz Hitze (so was von ungewöhnlich für den September) war ich länger auf Wanderschaft.
Wenn es auch 30° C sind, aber eben nicht so belastend schwül-drückend, macht mir die Wärme nicht so viel aus. Es tut mir auf jeden Fall immer gut, die Wanderei und Bewegung an der frischen Luft.

Blick in die Landschaft

Bilderfunktionen ausprobieren

Blick vom Jöhlinger Hasensprung (Weinberge) auf Jöhlingen
Blick vom Jöhlinger Hasensprung in Richtung Weingarten und Rheinebene
Rheinebene mit Pfälzer Wald
Es wird wieder braun in der Natur hier Jöhlinger Feldlandschaft
Blick auf Jöhlingen
Gestreßter Wald, gestreßte Bäume – es fielen die Blätter wie im früher Herbst.
Das war am 17. August 20, seither bin ich nicht mehr gelaufen oder gewandert.
Es war mir einfach zu heiß und belastend die Hitze.
Walzbachtal