Eine inszenierte Pandemie

Kann der Laie überhaupt erkennen, ob eine Pandemie real ist? Aber sicher! Sie müssen sich nur ein paar aufschlussreiche Fragen stellen, um zu erkennen, ob eine Pandemie tatsächlich grassiert oder ob sie inszeniert wird. Dieser Artikel wird Ihnen die Augen öffnen.

Inhaltsverzeichnis

Auf einen Blick

  1. Woran erkennt man, ob eine Pandemie echt ist, also tatsächlich grassiert? Oder was deutet im Gegensatz dazu darauf hin, dass eine Pandemie inszeniert wird?

  2. Ein anonym im Internet veröffentlichtes Flugblatt, das auf dem Blog Peds Ansichten veröffentlicht wurde, stellt hierzu erhellende Fragen.

  3. Welche Antworten drängen sich auf? Machen Sie sich selbst ein Bild und bleiben auch künftig sehr aufmerksam!

https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/echte-pandemien-inszenierte-pandemien/



Wer jetzt nicht aufwacht wird es nie mehr tun

Transnationaler Elitenfaschismus

Transnationaler Elitenfaschismus

Seit März 2020 tritt jene Herrschaftsform voll in Erscheinung, die sich seit der Wende 1989/1990 systematisch entfaltete: Eine transnational operierende Oligarchenkaste hat die Herrschaft in den westlichen „Demokratien“ übernommen.

von Ullrich Mies

Im Laufe der letzten Dekaden hat sich eine transnationale, bestens vernetzte Kaste herausgebildet, die ihre Kriege nicht mehr nur nach außen führt, sondern die Zivilgesellschaften insgesamt als Gefahr für ihre Macht erkannt hat. Seit März 2020 haben die Zentren der Macht ihren Krieg im Namen des Corona-Infektionsregimes nach innen ausgeweitet.

Unter transnationalem „Eliten“-Faschismus verstehe ich ein Bündnis aus transnationaler Kapitalistenklasse, transnationaler Machtelite (Transnational Capitalist Class and Transnational Power Elite) (2) mit dem transnationalen Digital-, Militär-, Geheimdienst-, Wissenschafts- und Medienkomplex und den Regierungen als deren Exekutivausschüsse. Dieses Konglomerat bezeichne ich als Schmarotzer der Zivilgesellschaften, die ihnen als „Wirtskörper“ dienen.

Ihr neues Herrschaftsmittel ist eine Gesundheitsdiktatur auf der Grundlage jederzeit aktivierbarer Infektionsregime. Heute Covid-19, morgen Rhinoviren, übermorgen vielleicht die Malaria oder ein „Biological Warfare“-Angriff.

Wie geschichtslos, ahnungslos, naiv und medial gehirngewaschen muss man sein, um den Treibern des globalisierten Katastrophenkapitalismus und den Tätern des angerichteten Desasters nun die große Sorge um die Gesundheit der Völker abzunehmen?

Ausnahmezustand als Dauerzustand

Die „Massenbasis“ der Herrschaftszentren ist längst nicht mehr die Gefolgschaft überzeugter Menschen. Ihre neue Gefolgschaft sind die Massen manipulierter, belogener und terrorisierter Menschen im Angst- und Panikmodus. Die mediale Massenverdummung sichert die angstbasierte Gefolgschaft.

Zudem soll der Maskenzwang Gehorsam und Untertanengeist einüben, den „Zusammenhalt“ der Maskenträger und ihre Unterwerfung unter vermeintliche Autoritäten sicherstellen sowie die „Maskenfeinde“ als „unsolidarische Gefährder“ ächten. Aktuell terrorisieren die Täter unsere Kinder in den Schulen mit Maskenzwang. Hier wird der neue Untertan gezüchtet.

Die Herrschaftszentren beabsichtigen, mehrere Lockdowns durchzusetzen, um ihre Ziele zu erreichen.

Die Staaten sollen vollends der Kontrolle der internationalen Finanzindustrie unterworfen werden.

Die Totalverschuldung der Staaten ist Mittel zur Versklavung der Menschheit (11).

Auszug von: https://www.rubikon.news/artikel/transnationaler-elitenfaschismus

Ullrich Mies ist Sozial- und Politikwissenschaftler.

2017 erschien von ihm und Jens Wernicke als Herausgeber „Fassadendemokratie und Tiefer Staat: Auf dem Weg in ein autoritäres Zeitalter“.

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Obiges Buch ist in meiner Bibliothek vorhanden.
Diese Entwicklung ist mir schon länger klar.
Nur,  daß sie so unverschämt und so schnell kommt war doch ein wenig überraschend.
Wenn die Menschen jetzt nicht aufwachen, besonders auch hier in Absurdistan Germanistan, gehen wir äußerst finsteren Zeiten entgegen.
Deswegen unbedingt den ganzen Artikel auf Rubikon lesen.
Rubikon ist für mich eine der besten alternativen Seiten und  Informationsquelle.

Bilderfunktionen ausprobieren

Blick vom Jöhlinger Hasensprung (Weinberge) auf Jöhlingen
Blick vom Jöhlinger Hasensprung in Richtung Weingarten und Rheinebene
Rheinebene mit Pfälzer Wald
Es wird wieder braun in der Natur hier Jöhlinger Feldlandschaft
Blick auf Jöhlingen
Gestreßter Wald, gestreßte Bäume – es fielen die Blätter wie im früher Herbst.
Das war am 17. August 20, seither bin ich nicht mehr gelaufen oder gewandert.
Es war mir einfach zu heiß und belastend die Hitze.
Walzbachtal

Mal wieder Probleme mit meinem Originalblog

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nun war ich knapp zwei Wochen nicht mit meinem Blog zugange und prompt —>die vergangene Nacht, beim Besuch, denke ich sehe nicht richtig. Sind doch meine Bilder in der Darstellung verhunzt. Überhaupt eine ganze Latte von Ungereimtheiten, Verstellungen und Änderungen, die ich selber nicht vorgenommen habe. Nun kann ich keine Beiträge (Posts) mehr erstellen / senden. Bin sowieso nicht so begeistert von den dauernd stattfindenden Änderungen und gewöhnlichen Verschlimmbesserungen.