Versuch der Fehlereingrenzung

Beim erneuten Versuch, das WP-Theme Twenty Ten zu (Das Theme 2010 für WordPress ist gut aussehend, anpassbar, einfach und gut zu lesen. Du kannst es nach deinen Wünschen anpassen, in dem du eigene Menüs kreierst oder ein eigenes Hintergrundbild oder Kopfzeilenbild verwendest. Das Theme hat sechs Widgetbereiche (zwei in der Sidebar, vier im Footer) und unterstützt Vorschaubilder für Artikel. ) aktivieren, treten die gleichen Probleme in der Bilddarstellung auf, wie im Originalblog.
Seit dem letzten Update von WordPress ist wirklich der Wurm drin. Auch hier im Blog klappt bei weitem nicht alles wie ich erwarte. Bislang fehlte mir aber die Zeit und auch ehrlich gesagt die Lust, dem Ganzen auf die Spur zu kommen.

Experimentiert und rumgefummelt

Als ich mit dem Bloggen anfing, waren Blogs irgendwie cool und wir waren noch eine kleine Minderheit. Die meisten Menschen wußten überhaupt nicht was dies sein sollte. Wie oft wurde ich belächelt, als ich davon erzählte, daß ich einen Blog betreibe!

Das ist mehr und mehr vorbei. Die Mehrheit tummelt sich jetzt in den Sozialnetzen, wie Facebook und Twitter etc. Wie schnell wird da irgendwas in die sozialen Netzwerke gekippt? Die Aufmerksamkeitsspanne ist dort – je nach Plattform – erst einmal sehr hoch, aber schnell vergessen.  Die ganze Machart gefällt mir da nicht. Wenn ich so die Vergangenheit Revue passieren lasse, wie viele Blogs ich schon betrieben habe …
Die allermeiste Blogsoftware habe ich auch schon ausprobiert. Ja, am Anfang habe ich mir selber in html und diverse andere Programmiersprachen Blogs und Webseiten erstellt. Auch im Bereich Webseiten erstellen,  habe ich sehr viele Programme (Software) ausprobiert und damit gearbeitet. Viele Blogs habe ich auch selber aufgesetzt und auf eigenem Server betrieben. Bis mir alles zu viel wurde. Nun bin ich wieder einmal in der Phase, wo ich hinterfrage, ist es mir wert all den Aufwand zu treiben und weiterhin zu bloggen !?!
Nun habe ich nochmals ein paar Stunden dran gehängt, um sehr viele Templates zu testen und zu probieren, wie sie sich machen.
Genauso ins Hintertreffen geraten  sind Foren und  Communitys. Habe ja mehrmals in Erwägung gezogen, daß ich nochmals in eine handfeste CMS-Software einsteige. So den Nachfolger von Web to date zu verwenden  – die CMS-Software Siquando, ist nach wie vor noch so ähnlich wie Web to date aufgebaut. Da ich aber weiß, wie viel mehr Arbeitsaufwand da drin steckt, schrecke ich doch davor zurück. Außerdem ist diese Software nicht gerade billig.

Bei der Hitze im kühlen Wald unterwegs



Weg in die Ferne

Testversuche um Orientierung zu gewinnen

Testbild – Alle Mühe ….


Kaum habe ich mich an die Veränderungen in der Blogbedienung (Handhabung) gewöhnt, ist schon wieder alles anders und geändert. Zur Zeit tendiert mein Blogverlangen gegen null.
Der Frust und Ärger dominiert momentan sehr mein Befinden. Nun ja! Mal sehen wie es weiter geht. Den technischen Support von meinen Hoster habe ich per Mail verständigt.
Da bin ich ja gespannt was da bei rauskommt. Habe ja hier den Elementor (Plugin) aktiviert, ist auch wieder etwas Neues.

Mal wieder Probleme mit meinem Originalblog

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nun war ich knapp zwei Wochen nicht mit meinem Blog zugange und prompt —>die vergangene Nacht, beim Besuch, denke ich sehe nicht richtig. Sind doch meine Bilder in der Darstellung verhunzt. Überhaupt eine ganze Latte von Ungereimtheiten, Verstellungen und Änderungen, die ich selber nicht vorgenommen habe. Nun kann ich keine Beiträge (Posts) mehr erstellen / senden. Bin sowieso nicht so begeistert von den dauernd stattfindenden Änderungen und gewöhnlichen Verschlimmbesserungen.